Wochenend‘ und Sonnenschein… oder so ähnlich…

Ihr Zuckerschnuten,

es ist Wochenende!  Endlich oder schon? Ich weiß es eigentlich nicht genau!
Im Moment kommt es mir so vor, als ob, kaum dass ich den Montag, noch schlaftrunken vom Wochenende, begrüße, schon wieder Freitag ist.
Freitag – danach kommen freie Tage. So mehr oder weniger. Mehr, wenn man wirklich einfach mal nichts tun kann und in den Tag hineinlebt. Weniger, wenn man, wie ich, noch in der Gastronomie tätig ist.
Ich liebe es andere zu bedienen. Klingt komisch? Ist aber so. Ich freue mich, Menschen zu empfangen und sie so zu verwöhnen, dass sie am Ende freudestrahlend und zufrieden das Haus verlassen. Egal ob es sich um mein eigenes Zuhause oder ein Restaurant handelt. Das hab ich wohl von Mama und Papa Zucker. Denn unsere Tür stand immer offen und Gäste sind immer Willkommen. Dass es also eine Art Drang ist, dass sich Menschen bei mir wohlfühlen müssen, ist wohl deren Schuld. Es MUSS sich wohlgefühlt werden, ob die Gäste wollen oder nicht.
So sieht zumindest die Theorie aus.
In der Praxis ist es, wie so ziemlich überall, anders. Wie anders, das erzähle ich euch demnächst.
Jetzt heißt es erst einmal, sich auf das Wochenende zu freuen!

Und da ich ja möchte, dass auch ihr euch wohlfühlt, ob ich euch nun Bedienen kann oder nicht: hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das erste Rezept:

Selbsgemachtes Snickers (super läppileicht und äußerst zuckersüss schmackhaft!) leider auch keine leichte Kost 🙂

snickers 3

Habt ein wundervolles Wochenende vollgepackt mit zauberhaften Erlebnissen!

Es grüsst euch,

eure Liselotte Zucker ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s