Sommer, Sonne, Sonnenschein! {Rhabarberkuchen mit Baiserhaube}

Herzken,

das verlängerte Pfingstwochenende ist in vollem Gange und das Wetter spielt ganz hervorragend mit!
Und das Beste daran ist: Mama und Papa Zucker sind zu Besuch! Darauf habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind! Und damit sie sich auch wohl fühlen in meiner (der Loverboy hat natürlich auch ein kleines Plätzchen übrig gelassen bekommen 🙂 ) neuen Wohnung, haben der Loverboy und ich (ja, er wurde mit eingespannt, denn die Wohnung ist echt riesig) die Putztücher geschwungen was das Zeug hält.

Das Programm stand auch schon fest und es stellte sich nur noch die Frage nach dem richtigen Zuckerstück für den Nachmittagskaffee!
Auf jeden Fall musste es etwas leichtes und erfrischendes sein!
Was fruchtiges und auf keinen Fall zu schwer im Magen liegen. Schließlich soll es ja so heiß werden, dass man sich unbedingt an den See legen muss! Und ein Kuchen soll da die hart erarbeitete Bikinifigur nicht gleich beim ersten Bissen zerstören 🙂

Was könnte es also besseres geben, als einen leckeren, erfrischenden und leichten Obstkuchen?
Ein bisschen sauer, aber doch fruchtig.
Mit einer wunderbar fluffigen Haube obenauf?

Da bin ich auch ganz eurer Meinung!
Das kann nur ein super duper leckerer Rhabarberkuchen mit Baiserhaube sein ´:)

Was ihr dafür braucht?
Nicht viel und es geht echt auch super schnell!
Und das Ergebnis wird jeder lieben, egal ob Groß oder Klein!
Und wer keinen Rhabarber mag, kann das Rezept mit beliebigem Obst, wie zum Beispiel Äpfeln, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen und und und, abändern.

Also dann mal los! 🙂

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Für den Teig:
200 g Butter/ Margarine 200 g Zucker
1 P Vanillezucker
6 Eier (4 Eigelb, 2 ganze Eier)
300 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Baiserhaube:
4 Eiweiß
100 g Zucker
1 Prise Salz

 Und so geht’s:

  1. Zucker, Butter, Vanillezucker und die 4 Eigelb+2 Eier schaumig rühren
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und zur Zuckermasse dazu geben, gut verrühren
  3. Backform (z.B. eine Springform (Durchmesser 26 cm)) fetten und den Teig gleichmässig darin verteilen
  4. Geschälten und klein gewürfelten Rhabarber (oder andere Obstsorte) auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken
  5. Im Ofen bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen
    Stäbchenprobe!!!! (Teig sollte nur noch leicht flüssig sein)
  6. In der Zwischenzeit nun den Eischnee schlagen. Dafür die Eiweiß schaumig rühren und nach und nach den Zucker einrieseln lassen.
  7. Die Prise Salz dazu (damit der Eischnee schön weiß bleibt) und alles steif schlagen
    Test: Schüssel auf den Kopf drehen und hoffen, dass nichts rausläuft 🙂
  8. Den Eischnee nun mit einer Spritztülle oder einem Löffel auf dem Kuchen verteilen
  9. Nochmals bei 180°C Umluft für 15-20 Minuten backen
    –> Baiser sollte leicht golden sein
    –> Stäbchenprobe!

Dazu passt neben Kaffee auch wunderbar ein erfrischendes Glas Wasser mit Holunderblütensirup oder sogar ein Gläschen Prosecco mit selbigem darin!

wpid-img-20130607-wa0005.jpg
Oder aber natürlich ein Latte Macchiatto oder ein selbstgemachter Smoothie (hier habe ich gefrorene Beeren, eine Banane, ein Apfel und eine Birne mit 500 ml Buttermilch verrührt!) Köstlichst! ❤

wpid-imag0754_burst002.jpg

Ich freue mich jetzt schon darauf, ihn uns später schmecken zu lassen 🙂

Und so, sieht der tolle dann nämlich auch aus:

wpid-imag0782.jpg
image

image

Blümchen habe ich auch noch schnell frische gepflückt! Auf dem Feld stehen nämlich momentan so viel Klatschmohn und Kornblumen und die Kombi sieht einfach nur klasse aus! Da musste ich zugreifen! 🙂

wpid-imag0770_1.jpg

Lasst es euch gut gehen, ihr Zuckerschnuten!

Es grüßt euch,
eure Liselotte Zucker ❤

<a href=“http://blog-connect.com/a?id=4-7125717487821449&#8243; target=“_blank“><img src=“http://i.blog-connect.com/images/w/folgen4.png&#8220; border=“0″ ></a>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s