Gewusst wie! {Kürbispürree}

Guten Morgen/Mittag, meine Lieben!!!!

Da ich viele Nachfragen bekommen habe, wie ich denn eigentlich das Kürbispürree für den Kürbis-Walnusskuchen gemacht habe, kommt hier ein kleiner Nachtrag 🙂

Kürbispürree

Ihr braucht:

  • 1 Speisekürbis eurer Wahl (z.B. Butternut, Hokkaido oder Spaghetti-Kürbis)
  • etwas Milch
  • etwas Wasser
  • Pürrierstab
  • Kochtopf
  • Olivenöl

kuerbissorten

Weiterlesen

Du bist superkalifragilistiexpialigetisch! {Kürbis-Walnusskuchen}

Sapperlott,ihr Zuckerlichen

da ist das Wochenende schon wieder und begrüßt uns nach einer stürmischen und kalten Woche mit Sonnenschein! Es hat sich wohl genauso doll auf uns gefreut wie wir! 🙂

Kennt ihr das, wenn die Woche einfach so -zack- vorbei geht? Es war doch eben erst Montag und jetzt ist schon wieder Freitag? Haben Dienstag, Mittwoch und Donnerstag verpennt? Haben die denn überhaupt mal vorbei geschaut? Ich überlege dies oft und diese Woche war es einfach besonders erschreckend! Jeder Tag hätte Montag sein können. Jeder Tag voll mit Terminen, Arbeit, Verpflichtungen. Ätzend.

Aber jetzt kommt das große ABER: es hat ja alles ein Ende und nun ist es soweit! Schmeißt die Arme in die Luft und streut Konfetti über euch! Ihr habt es verdient! Jede/Jeder Einzelne von euch! Viel zu selten lobt man sich doch selbst! Wann steht man schon mal da, klopft sich auf die Schulter und sagt: „Das hast du aber unglaublichst toll gemacht!“ oder „Mann, n ganz schön heißer Feger bist du, Schneckchen!“. Also ich mache das eigentlich— Moment! Lasst mich überlegen: NIE! Also wirklich nicht. Ich denk mir schon mal, ach, ganz gut siehst du heute aus! Aber so ein richtiges Lob, das geb ich mir eigentlich nicht.

Damit ist jetzt Schluss! 🙂 Heute wird gelobt! Und damit fange ich jetzt mal an! Wer will, macht einfach mit 😉

Weiterlesen

Herbstgefühle {der besondere Apfelkuchen}

Heidewitzka ihr Zuckerlichen,

da zeigt sich der Herbst aber mal von seiner goldensten Seite! Streckt seine roten und gelben Blätter der Sonne entgegen und lässt uns nochmal ausgiebige Sonntagsspaziergänge, Fahrradausflüge und Drachensteigen genießen!
Finde ich gut. Nur langsam reicht es! 😉
Wie sehr habe ich mich darauf gefreut, endlich mal wieder einen ganzen lieben langen Sonntag im Pyjama auf der Couch zu  verbringen. Eingehüllt in eine kuschlige Decke, mit spätem ausgiebigem Frühstück, Zeitschriften durchzublättern, die sich schon seit Mai stapeln, weil man einfach keine Zeit hatte zum Lesen oder Fernsehprogramme zu schauen, die absolut nichts, wirklich gar nichts für die intellektuelle oder soziale Weiterbildung tun und abends faul eine Pizza zu bestellen. Hach- trüber trister Herbst, wie sehr habe ich mich auf dich gefreut!

Stattdessen muss ich raus! Raus an die frische Luft, in die Sonne, über Wiesen und in Wälder pilgern. Denn „man muss das tolle Wetter ja nochmal richtig ausnutzen“! Pah! Von wegen!
Versteht mich jetzt nicht falsch! Ich liebe das schöne Wetter und die Natur (wie hier ausgiebig beschrieben!), aber es ist doch auch einfach wunderbar mal nichts tun zu müssen! Ohne schlechten Gewissens auf der Couch rumzulümmeln, denn „hach, es regnet ja heute leider schon den ganzen Tag“/“Es ist so bitterkalt und trüb draußen“, da kann man ja nur drinnen bleiben!
Und wer jetzt mit „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“ kommt: RUISCH. (das ist Hessisch und bedeutet „Sei still!“ 😉 ). Das will ich gar nicht hören! Weiterlesen

Heimatliebe {Pfifferlingvariationen}

Ihr Herzken seid gegrüßt,

es ist schon wieder viel zu viel Zeit vergangen, seit ich mich hier zu Wort gemeldet habe, aber ich wisst ja die Zeit!!! die Zeit!!!
Aber ich wurde nicht vom Erdboden verschluckt, sondern habe einfach nur eine Menge zu tun!
Und die freien Wochenenden nutzt man dann natürlich auch intensiv, um Zeit mit seinen Herzensmenschen zu verbringen!

So gab es auch vor kurzem am Wochenende einen Heimatbesuch mit viel Liebe, Sonnenschein, Lachen und Umarmungen!

Weiterlesen