Darf ich vorstellen? Der Hauptgang {Lachs-Garnelenspieße auf Ofengemüse mit Gougères}

Hui, heute in einer Woche ist es soweit: das Christkind steht vor der Tür! 🙂 Oder doch der Weihnachtsmann? Wie auch immer, auf jeden Fall ist es die Zeit im Jahr auf die ich mich, nach meinem Geburtstag, am meisten freue!
Dennoch ist es aktuell ja wirklich sehr stressig und Berge von Arbeit häufen sich auf dem Schreibtisch, vor der Tür, vor dem Haus und überall! Gott sei Dank sind die Feiertage so gar nicht mehr weit! Freut ihr euch darauf schon genauso sehr wie ich?

Ich hoffe doch! Und darum bekommt ihr pünktlich eine Woche vor Heiligabend und doch drei Tage zu spät, von mir den perfekten Hauptgang für euer Weihnachtsdinner! Weihnachtsdinner? Wie jetzt? Na, das könnt ihr alles hier oder hier oder hier genauer nachlesen.

Warum perfekt? Aus genau 3 Gründen:

1. Es lässt sich unglaublich gut vorbereiten!
2. Die Zubereitung ist super schnell!
3. Die Beilagen passen sowohl zu Fisch oder Fleisch. Können sich aber auch „alleine“
sehen und schmecken lassen! 🙂

Und da ich euch nicht länger auf die Folter spannen möchte, kann ich nur sagen:

Weihnachtsaktion_Logo_4

Und als heutigen Hauptgang präsentiere ich euch

Lachs-Garnelen-Spieße auf Ofengemüse mit Gougères
(für 4 Personen)

wpid-imag1958_1.jpg

Ihr braucht:

  • ca. 200 g Lachsfilet
  • ca. 300 g Garnelen
  • Zitronensaft
  • Wurzelgemüse (Rote Beete, Pastinaken, Karotten)
  • 1/2 Kürbis (z.B. Hokkaido, Spagehtti-Kürbis)
  • 1/2 Chilischote
  • 3 EL Kokosmilch
  • 100 g Mandelblättchen
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 50 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 3 Eier
  • 45 g geriebener Emmentaler
  • Salz, Pfeffer, Muskat

wpid-2014-12-16-07.25.55-2.jpg.jpeg

So geht’s:

Das Ofengemüse
1. Rote Beete, Pastinaken und Karotten schälen
2. Kürbis halbieren und ggf. entkernen und schälen
3. Alle Zutaten in ca. 5cm dicke Scheiben schneiden
4. Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden
5. Alle Zutaten in eine Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer bestreuen und gut
vermengen
6. Salbei waschen und die Blätter gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen
7. Gemüse in den Ofen geben und bei 180°C Umluft für ca.30 Minuten dünsten lassen

In der Zwischenzeit

Die Gougères
1. 200 ml Wasser, etwas Salz und Butter aufkochen.
2. Mehl auf einmal dazugeben und mit einem Kochlöffel rühren, bis der Teig ein glatter Kloß ist
und ein weißlicher Belag auf dem Topfboden zu sehen ist.
3. Topf vom Herd nehmen und die Eier einzeln nach und nach unterrühren.
4. Nun den Emmentaler und eine Prise Muskat unter den Teig rühren.
5. Mit 2 Teelöffeln kleine Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backbleck formen
6. Die deftigen Windbeutelchen nun zu dem Ofengemüse in den Ofen geben und für 20 Min
gold gelb backen

Während das Gemüse und die Gougères im Ofen sind

Die Lachs-Garnelen-Spieße
1. Lachfilets in ca. 5 cm große Würfel schneiden
2. Abwechselnd Lachswürfel und Garnelen auf einem Holzspieß auf“fädeln“
3. Die Spieße vorne und hinten mit Zitronensaft bepinseln und mit den
Mandelplättchen bestreuen
4. In einer Pfanne 1 EL Kokosöl erhitzen
5. Die Spieße nun von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten

Während die Spieße brutzeln

Das Ofengemüse
1. Die Kokosmilch gleichmäßig über dem Gemüse verteilen und
nochmals im Ofen dünsten, bis die Gougères und Spieße fertig sind

Et voilà, schon habt ihr meinen perfekten Hauptgang 🙂

wpid-2014-12-16-08.32.45-1.jpg.jpeg

wpid-2014-12-16-08.32.58-1.jpg.jpeg

wpid-imag1963.jpgDie Beleuchtung und Bildqualität ist wirklich nicht ideal, aber nach fast 13h Büro und Kochen, war dies eher zweitrangig 😉

Und da heute schon Mittwoch ist (Schande über mein Haupt!), bekommt ihr sogleich die Zutaten für den letzten Gang unseres Weihnachtsdinners

DAS DESSERT

Zutatenlogo_Dessert

Ihr Zuckerschnuten, ich wünsche euch einen wundervollen Abend und hoffe, dass ihr die Vorweihnachtszeit so richtig auskosten könnt!

wpid-2014-12-15-10.30.47-1.jpg.jpeg

Es grüßt euch,
eure Liselotte Zucker ❤