Oh du Montag… {Gemüsebrot und Bananacookies}

Da war das Wochenende doch schwupps di wupps vorbei.
Einmal kurz in die Hände geklatscht und zack war der Montagmorgen da… Doof…wo ich doch so viel vorhatte!
Das Auto sollte ausgesaugt werden. Natürlich nicht geschafft. Die Wohnung sollte auf Vordermann gebracht werden. Auch das wurde nicht gemacht.
Aber dafür hat die neue Wohnung einen ersten Anstrich erhalten.
Und ich habe Kuchen gebacken! Junge, Junge, ich sag dir, diese Kitchen Aid ist der Hammer! Ich liebe sie! Ich würde sie mit in mein Bettchen nehmen, zärtlich den Arm um sie legen und ihr über ihr kühles, weisses Köpfchen streicheln. Tu ich natürlich nicht. Hätte der Loverboy glaube ich etwas dagegen.
Heute starte ich in meine fünfte Woche Paleo und ich muss sagen, letzte Woche hatte ich echt einen Durchhänger. Ich weiß nicht woran es lag, aber ich hatte ständig Hunger und es war das erste Mal, dass ich ein wahnsinniges Verlangen nach Schokolade oder etwas Süßem hatte! Ich wollte soooooo gerne ein Schokobon oder Raffaelo essen! Oder Eis! Oder, hach, egal! Hauptsache aus Zucker 😉
Aber ich war stark und habe der Versuchung wiederstehen können! Ich habe gestern ja sogar richtig gebacken, so mit Zucker und Mehl und Butter und Schokolade 😉 Der Kuchen ist spitze geworden. Wurde mir gesagt. Habe ich gehört. Das Schmatzen war laut. Das Rezept bekommt ihr ganz bald.
Da aber Ostern vor der Tür steht, möchte ich euch erst einmal ein leckeres „Brot“ und Bananacookies ans Herz legen.
Beides ohne Mehl, Eier und Zucker, also vegetarisch, vegan, glutenfrei und Paleo 😉 Der reinste Wahnsinn, oder? Leider nicht so wahnsinnig für Nussallergiker… (sorry Jungs und Mädels, das hatte ich jetzt nicht im Repertoire!)
Perfekt für einen gemütlichen Oster- oder Sonntagsbrunch!

Gemüsebrot
• Geraspeltes Gemüse (ich habe Karotten, Wirsing, Apfel und Sellerie durch den Entsafter gejagt und die Trester (also das was von dem Gemüse übrig ist) verwendet)
• heißes Wasser
• Gemahlene Mandeln oder andere Nüsse
• Salz, Pfeffer, Kurkuma

Alle Zutaten zusammenmischen, so dass eine gut knetbare Masse entsteht! Man sollte kleine Kugeln rollen können! Je nach Konsistenz einfach noch Wasser oder Mandeln hinzugeben (fällt auseinander: mehr Wasser, zu matschig: mehr Mandeln)
Dann je nach Wunsch kleine Brötchen oder Brotfladen formen, sollten recht flach sein! Dann für ca. 2h bei 50-80°C in den Ofen stellen und die Ofentür einen Spalt offen lassen (Kochlöffel dazwischen klemmen!). Bei mir hat es dann doch länger als 2h gedauert, ich habe dann einfach für die letzte halbe Stunde die Temperatur auf 150°C erhöht, so wurde das „Brot“ auch noch schön knusprig!
Entweder ofenfrisch verspeisen mit selbstgemachter Chia-Marmelade (Rezept folgt) oder abkühlen lassen und dann aber in den nächsten 3 Tagen verspeisen.

wpid-imag0419_burst002_1.jpg

wpid-imag0420_burst002_1.jpgMein „Brot“ ist leider etwas zerfallen, aber es hat dennoch sehr gut geschmeckt und man hatte wirklich den Eindruck, man esse Brot! Lecker war es in der Tat!

Bananencookies
Eigentlich sollten es Bananapancakes werden, aber ich hatte keine Lust mich neben den Herd zu stellen, also hab ich sie einfach in den Backofen gepackt 🙂
• 2 Bananen, mit der Gabel zerdrückt
• 200g gemahlene Mandeln
• 1 TL Honig
• 1 EL Kokosrapseln (Geschmackssache!)
• 100g gehackte Haselnüsse (oder was man eben gerne mag)

wpid-imag0467_burst002_1.jpgDie Cookies sehen ein wenig aus wie Kokosmakronen! Außen sind sie knusprig und innen noch weich! Herrlich, sag ich euch!

Alle Zutaten mit einander vermischen. Dann mit einem Teelöffeln kleine Häppchen auf ein Backblech setzen.
Diese dann für ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft backen. Dann wenden und nochmal ca. 5 Minuten backen.
Können gerne ofenfrisch aufgefuttert werden, denn warm schmecken sie echt fantastisch! 🙂

Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche und hoffe ihr könnt einige Sonnenstrahlen genießen!

Fühlt euch gedrückt,
eure Liselotte Zucker ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s