Nochmal vom Sommer geküsst {Arme Ritter mit Himbeer-Quarkcreme}

Huhu meine Zuckerlichen ❤

habt ihr es auch gesehen, gefühlt und gerochen? Der Sommer hat am Wochenende nochmal kurz um die Ecke gelunzt und kräftig gewunken, uns umarmt und geknutscht! Da musste man einfach nochmal die Shorts, Tops, Blüschen und Kleidchen aus der hintersten Ecke des Schranks kramen (wer hätte gedacht, dass wir die heuer nochmal brauchen????), schnell in die Sandalen schlüpfen und ab in die nächste Eisdiele und einen riesen Becher Lieblingseis schlemmen!

Mein Spätsommer-Wochenende habe ich in der Heimat verbracht und mit den Liebsten Zuckermenschen genossen. Da darf natürlich ein sommerliches Frühstück auf der Terrasse in der Sonne nicht fehlen. Mit ganz viel Kaffee, Obst, Geplauder und Geschnatter, Gelächter und einer zuckerlichen Lieblingsspeise! Denn da am Landeabend des verlorenen Kükens (also mir 😉 ) schon gemeinschaftlich Fleisch und Fisch gegrillt wurde, war noch eine Menge Brot übrig, welches aber am nächsten Morgen keiner mehr haben wollte. Und da fiel mir doch die zuckersüße Jessie von Törtchenzeit und ihr großartiges Arme-Ritter-Bruschetta Rezept ein!

Wer Arme Ritter nicht kennt, dem ist vielleicht der Begriff „French Toast“ geläufiger! Wenn nicht, dann lernt er sie jetzt kennen und glaub mir, du wirst sie L I E B E N ❤

Ich habe das Rezept etwas „angepasst“ (figurfreundlicher sozusagen 😉 ) und zack sind diese wundervollsten Armen-Ritter entstanden, die ich jemals verspeist habe! Die Himbeeren wurden frisch aus dem Garten gepflückt! Wahrscheinlich die letzten für dieses Jahr und voilà da sind sie:

❤ Arme Ritter mit Himbeer-Quarkcreme ❤

wpid-imag1124_1.jpg

So und hier nun endlich das Rezept:

Das braucht ihr:

  • „altes“ Brot/Brötchen/Baguette vom Vortag; geht aber auch
    mit frischem Brot/Brötchen oder klassisch mit Toast
  • 2 Eier
  • 4 EL brauner Zucker
  • 50 ml Milch
  • 1 P Vanillezucker
  • 3 EL Vollkornmehl
  • 2 EL Zimt-Zucker-Gemisch
  • 150 g Magerquark
  • 1 EL Frischkäse
  • Mark einer Vanilleschote
  • 50 g Agavendicksaft (Puderzucker oder Honig gehen auch, wer keinen Dicksaft hat!)
  • 1-2 Handvoll Himbeeren
  • 1 TL Himbeersirup

 

 

So gehts:

1. Eier, braunen Zucker, Milch, Vanillezucker und Mehl miteinander verrühren
*
2. Brot oder was gewählt wurde, in nach Vorliebe dicke Scheiben schneiden
*
3. Brot in eine Auflaufform legen und Eiergemisch gleichmäßig darüber gießen
*
4. Nach circa 5 Minuten die Scheiben drehen und nochmals circa 5 Minuten einweichen lassen
*
5. etwas Butter in einer großen Pfanne zerlassen und dann die Brotscheiben darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten
*
6. In der Zwischenzeit Quark, Frischkäse, Vanillemark und Agavendicksaft miteinander zu einer Creme rühren
(Wer mag kann noch einen Schuss Himbeersirup oder Holunderblütensirup dazu geben)
*
7. Himbeeren waschen, ein paar zum Dekorieren beiseite legen und den Rest mit einer Gabel zerdrücken und einem TL Himbeersirup verrühren
*
8. Nun die Armen Ritter auf einen Teller setzen, mit der Creme bestreichen und mit einem Teelöffel die Himbeeressenz darauf klecksen und mit den Himbeeren dekorieren

wpid-imag1122_1.jpg

wpid-imag1123_1.jpg

Bon Appetit, meine Zuckerschnuten!

Eure Liselotte Zucker ❤

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Nochmal vom Sommer geküsst {Arme Ritter mit Himbeer-Quarkcreme}

    • Liebste Carina, ich hoffe du findest noch ein paar! Bei uns waren das leider die letzten am Strauch! Aber diese armen Ritterchen schmecken sicherlich auch fürchterlich fabelhaft mit frischem Pflaumenmus oder Apfelkompott! 🙂 hab einen wundervollen Tag!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s